REFERENZEN

Das sagen meine Klienten über mich:

Dr. Wulf Bernotat

Lieber Herr Kieß,
gerne komme ich Ihrem Wunsch nach und schreibe Ihnen folgende Referenz:

Herzlichen Dank für Ihre langjährige Unterstützung!

Sie konnten mir bei meinen Rückenbeschwerden sehr erfolgreich helfen, so dass ich mittlerweile wieder beschwerdefrei golfen kann. Ebenso wichtig war mir das von Ihnen hervorragend geleitete Beweglichkeitstraining mit dem ich mich nunmehr fitter, wohler und agiler fühle.

Sie waren zeitlich und räumlich immer sehr flexibel und haben sich grundsätzlich nach meinem Terminkalender gerichtet. Geschätzt habe ich vor allem Ihre Diskretion.

Mein Fazit: Führungskräfte Personal Training ist die optimale Dienstleistung und jede Führungskraft sollte sich einen solchen Personal Trainer leisten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit "Personal Training"!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Wulf Bernotat

Kiran Bhojani

Sehr geehrter Herr Kieß,

seit Februar 2004 habe ich nun schon das große Glück, Sie als PREMIUM PERSONAL TRAINER gewonnen zu haben und regelmäßig mit Ihnen trainieren zu können. Durch Ihre Professionalität, Ihr Einfühlungsvermögen und Ihre hohe Flexibilität haben Sie es geschafft, mir einen Weg aufzuzeigen, wie man einen stressigen Beruf, gesunde Ernährung und Training optimal miteinander verbinden kann. Neben meiner körperlichen Fitness hat Ihr Training auch mein mentales Gleichgewicht wesentlich verbessert, so dass ich mich auf ganzer Linie fit und leistungsfähig fühle, was mir vor allem im Beruf extrem zugute kommt.

Einer Ihrer größten Pluspunkte ist die Fähigkeit, sich individuell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten Ihrer Zielgruppe einzustellen und so das Gefühl zu vermitteln, perfekt betreut und ernst genommen zu werden. Darüber hinaus stehen Sie auch meinem Team stets individuell beratend und zeitlich flexibel agierend zur Seite für alle Fragen, die Fitness, Gesundheit und Ernährung betreffen.

Abschließend bleibt zu sagen, dass Sie alle erwähnten Fähigkeiten vereinen mit viel persönlichem Gefühl, Humor und Interesse ohne dabei belehrend zu wirken. Sie schärfen auf interessante Art und Weise die Sinne für die im Berufsalltag oft vergessenen und vernachlässigten eigenen körperlichen und seelischen Bedürfnisse. Training mit Ihnen macht einfach Spaß und hat weitreichende, positive Wirkung! Bitte machen Sie weiter so und ich hoffe, dass wir noch lange Partner bleiben!

Freundliche Grüße,
Kiran Bhojani, Executive Vice President E.ON Investor Relations

Michael Hahn

Sehr geehrter Herr Kieß,

nach einer langwierigen und schweren Krankheit habe ich mich im Jahr 2009 entschlossen, meine körperliche Fitness und Kondition mit professioneller Hilfe wieder in den Griff zu bekommen. Es war und ist ein Glücksfall für mich und mittlerweile auch für meine Familie, dass Sie uns seit dieser Zeit mehrmals wöchentlich unterstützen und wir bedanken uns auf diesem Wege ganz herzlich für Ihr Engagement.

Mit Ihrem großen Talent zu motivieren und zu begeistern, haben Sie geholfen, unsere körperliche Leistungsfähigkeit zu erkennen und Grenzen immer wieder auf ein Neues zu verschieben. Die daraus resultierende Stärke begleitet uns im täglichen Leben.

Ihr breitgefächertes Wissen, Ihre Flexibilität und Professionalität, Ihre auf uns persönlich abgestimmten innovativen Trainingsmethoden, Ihre Hilfe und Unterstützung bei gesundheitlichen Problemen und in der Ernährungsberatung haben dazu verholfen, dass wir uns sehr wohl und gut aufgehoben fühlen.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

Michael Hahn
Vorstandsvorsitzender der HAHN-Immobilien-Beteiligungs AG

Paul Hilgers

Es gab mal eine Leiche, eine so genannte Karteileiche. Gut aufgehoben zwischen den vielen Gleichgesinnten fühlte sie sich in dem großen Holzkasten neben dem Eingang zum Fitnessstudio sehr wohl. Die Leiche hatte auch einen Namen – Paul Hilgers -, das bin ich.

Auch ich gehörte zu den Personen, die glaubten mit der Unterschrift unter das Anmeldungsformular hatte man automatisch Idealgewicht und Marathonfitness inklusiver Men's health Figur gekauft. Der große Enthusiasmus war spätestens nach dem ersten Testtraining verflogen, da ich leider feststellen musste, dass die letzen 12 Berufsjahre mit der entsprechend falschen Ernährung – alles schnell rein der nächste Termin steht an - nicht spurlos an mir und meinem Körper vorbeigezogen sind. Die ersten fünf Trainingseinheiten überstand ich ganz gut, dann siegte aber immer mehr der allseits bekannte Freund - auch "Innerer Schweinehund" genannt. Es gab auf einmal immer mehr dringende Termine, Freunde, die man schon lange nicht mehr gesehen hatte oder sonstige fadenscheinige Ausreden. So entwickelte ich mich also immer mehr zu einer Karteileiche und der Studiobesitzer freute sich über das leicht verdiente Geld.

Durch einen Fernsehbericht wurde ich auf den Personal Trainer aufmerksam. Durch Recherche im Internet lernte ich die Website von Eginhard Kieß, meinem jetzigen PT, kennen. Wir vereinbarten einen ersten Termin bei mir in der Wohnung.

Nach einem ersten intensiven Check up, der nicht mit der Studiovariante zu vergleichen ist, überlegten wir gemeinsam die Ziele des Trainings. Dabei gab mir Herr Kieß die nötige Hilfestellung um selber herausfinden zu können, was denn wirklich machbar und gesundheitlich vertretbar ist. Wir einigten uns auf zwei Trainingseinheiten in der Woche à 1 Stunde. Trainingsziel war die Gewichtsreduzierung und Aufbau der körperlichen Gesamtfitness durch ein vernünftiges Lauftraining. Natürlich habe ich das auch vorher selber versucht, was aber immer mit einem Keuchen und Luftschnappen nach dem ersten Kilometer endete, da ich ja meinte immer noch fit wie ein Turnschuh zu sein. Also setzte ich wieder mit Erfolg auf die Verdrängungstaktik: wen man nicht laufen geht, merkt man ja nicht wie unfit man ist.

Herr Kieß schaffte es aber irgendwie mich so zu motivieren, dass mein kleiner Freund immer weniger Chancen hatte zu gewinnen. Ich lernte vor allem die Rundumbetreuung und Konzentration auf meine Person zu schätzen, sei es die Hilfestellung bei der Ernährungsumstellung (meine ganze Familie ist inzwischen dieses hervorragend schmeckende Müsli) oder auch bei der Kaufentscheidung von Laufschuhen und Trainingsbekleidung.

Übrigens die Ausrede keine Zeit zu haben funktioniert bei einem guten PT nicht, denn der hat in der Regel immer Zeit, sei es um 6.00 Uhr morgens oder um 21.00 Uhr abends.

Nach wenigen Trainingseinheiten verbesserte sich mein persönliches Wohlbefinden enorm und es machte mir wirklich Spaß zu trainieren. Das ist jetzt fast zwei Jahre her und ich trainiere immer noch mit Herrn Kieß, der es immer schafft das Training so abwechslungsreich zu gestalten, dass keine Trainingslangeweile oder Trainingsfrust aufkommt.
Wichtig bei der Auswahl des PT ist meiner Meinung, dass der PT über eine vernünftige Infrastruktur verfügt, wie zum Beispiel Zugang zu einem Fitnessstudio, eine Auswahl verschiedener Laufstrecken sowie ein Angebot unterschiedlicher Sportarten wie Laufen, Skaten, Badminton etc. Ein hohes Maß an Know how bezogen auf Trainingsinhalte und Methodik ist eine absolute Grundvoraussetzung.
Die Frage ob ein Training erfolgreich ist oder nicht entscheidet sich bei mir allerdings an der persönlichen Beziehung zum Trainer, der so genannten "Chemie" und die stimmt bei Herrn Kieß und mir. Übrigens die Karteileiche ist inzwischen entsorgt und der Studiobesitzer verdient damit kein Geld mehr.

Paul Hilgers, Unternehmer

Dr. Andreas Madaus

Mens sana in corpore sano - in einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist (frei übersetzt).

Obwohl ich den Zusammenhang schon lange kannte, hatte ich zu wenig für den gesunden Körper getan. Allein im Fitness-Studio zu sein - ich hab es ein paarmal versucht - und genauso allein mit den Maschinen zu kämpfen, dazu fehlte mir der Antrieb. Dann bin ich dem Rat gefolgt, es mit Personal-Training zu versuchen. In der Gesundheitsbranche verwurzelt, suchte ich den Profi für mich. Den habe ich mit Dir gefunden. Ein auf mich bestens abgestimmtes Training, immer pünktlich bei mir zu Hause hat schnell zu spürbaren! Resultaten geführt. Mein ehemals schmerzender Rücken ist Geschichte und meine neu gewonnene Fitness bringt mir eine gesteigerte Lebensqualität.

Solange ich kann, werde ich mit Dir das "Personal-Training" fortsetzen. Für mich eine gesunde Erfolgsstory.

Dr. Andreas Madaus, Unternehmer aus Köln

Harald Stahl

Sehr geehrter Herr Kieß!

Obwohl es nicht leicht war für Sie mit mir, trainieren Sie mich seit vier Jahren sehr individuell und einfühlsam. Ich habe mir am Anfang alle Mühe gegeben, Sie loszuwerden, aber Sie waren hartnäckig und haben an unser gemeinsames Ziel geglaubt. Es ist an der Zeit, ein erstes Resüme zu ziehen:

Lassen Sie mich Ihren Beruf und Ihre Arbeit als mein Personal Trainer am besten so aus meiner Sicht beschreiben:

- Sie sind eine Art "Notar", vielleicht nicht ganz so langsam, aber mit solcher Seriösität.
- Sie verfügen über die Hilfsbereitschaft eines Pfarrers mit Beichtgeheimnis.
- Sie agieren mit dem Verständnis eines älteren grauhaarigen Psychologen.
- Sie verfügen über die Kenntnisse eines Chefarztes und die sportlichen Fähigkeiten eines Zehnkämpfers.

Kurz und gut: Ein persönlicher ‚Turnlehrer' gehört zum Leben wie jeder andere Beruf. Pünktlich, zuverlässig, flexibel und mit guten Ideen, um den Kunden zum Stammkunden zu machen. Dies haben Sie bei mir geschafft - wer hätte das gedacht!

Es gab in den vergangenen vier Jahren so viel Wichtiges für mich zu lernen. Und ich wollte es doch eigentlich vorher überhaupt nicht. Irgendwie komisch. Vielleicht doch Psychologie - aber ohne graue Haare.

Ich danke Ihnen für unsere langjährige Zusammenarbeit und freue mich noch auf viele weitere Trainings- und ‚Psychologie'-Einheiten.

Mit freundlichen Grüßen
Harald Stahl, Unternehmer

Olaf Schmitz

Als ehemaliger Radprofi wußte ich schon immer um die Bedeutung von körperlicher Bewegung. Doch mein berufliches Engagement nahm seit Jahren so viel Zeit in Anspruch, daß ich keine Minute mehr meinem Körper widmete. Mein Körper brauchte einfach wieder Abwechslung, um den streßigen und hauptsächlich mit Sitzen verbundenen Bürotag (Meetings, Reisen etc.) besser bewältigen zu können. Doch nach getaner Arbeit sich noch aufzuraffen, zum Sport zu motivieren, das fällt schwer. Mittlerweile kann ich mit dieser Ausrede nicht mehr kommen. Mein Personal Trainer steht vor der Tür ... und los gehts.

Ich fühle mich wieder viel freier, habe mehr Motivation für den Tag und durch die Umstellung meiner Ernährung ein enormes Energiepotential. Mein wiedergefundener Elan stärkt meine Position in der Firma, weil die physische Präsenz wichtig geworden ist. Ein Manager kann sich keine körperliche Fehlbelastung leisten! Er braucht jemanden, der ihn individuell berät und betreut, der ihm neue Bewegungsformen nahebringt, ihn richtig anleitet und die richtige Belastungsintensität herausfindet.

Genau diese Bedürfnisse erfüllt für mich das Personal Training. Durch den vielseitigen Charakter (Jogging, Schwimmen, Skating, Klettern, Golf, Ernährungsberatung, Massage etc.) fühle ich mich mittlerweile wieder fit und ausgeglichen und möchte mein regelmäßiges Training nicht mehr missen. Besonders die zeitliche Flexibilität und die Individualität haben sich in raschen Erfolgen niedergeschlagen.

Olaf Schmitz, Geschäftsführer unimall

Thomas Schmidt

"Iss richtig, sitz gerade und beweg dich mal an der frischen Luft!" Warum braucht man einen Personal Trainer, um den wohlbekannten aber nie befolgten Ermahnungen der Mutter dann im reifen Erwachsenenalter nun endlich Folge zu leisten? Diese Frage stellte ich mir, nachdem mir mein Personal Trainer nach zwei Laufrunden im Park eine neue Bauchübung zeigte.

Dabei war und ist Sport ein fester Bestandteil in meinem Leben seit meiner Studentenzeit. Nur war mein Training eben nie "smart". Der Körper eines Studenten Anfang 20 verzeiht das, der eines im Beruf stehenden Menschen ab 30 sollte mit sehr viel mehr Bedacht sportlich gefordert sein. Das kann nur ein Trainer, der ein auf den Bedarf des zu Trainierenden zugeschnittenes Training aktiv abverlangt und nicht ein Trainingsplan für eine spezielle Sportart zum Erreichen eines bestimmten Leistungsniveaus aufstellt (z.B. Marathon unter 4 Stunden in 3 Monaten).

Ich habe den Trainer für mein "smartes" Training in Herrn Kieß gefunden. Ein Personal Trainer sollte hochqualifiziert und überdies als Sportler selbst Vorbild sein. Neben diesen Eigenschaften zeichnen einen guten PT noch eine hohe Flexibilität und Motivationsfähigkeit aus. Das gemeinsam gesteckte Ziel habe ich mit der Hilfe des Personal Trainings von Herrn Kieß erreicht. Ich kann resümieren, daß ich mich im Kreis der "smart" Trainierenden aufgenommen fühle und kann nur empfehlen, o. a. Ratschlag der Mutter zu befolgen - nur eben "smart".

Dr. Thomas Schmidt, Geschäftführer MicroVenture

Ingo Stolle

Vor über 2 Jahren suchte ich im Internet nach einem Personal Trainer. Rational ist das gar nicht zu erklären, warum man einen Personal Trainer braucht. Schließlich könnte man alles auch alleine machen. Ich hatte jedoch nie die Disziplin, regelmäßig zu trainieren. Immer wieder kamen irgendwelche Termine als Ausrede dazwischen.

Nach einigen Probestunden entschied ich mich für 2 Trainer. Ihre Unterschiedlichkeit gefiel mir so gut, dass ich mich für beide entschied. Mit dem einen trainiere ich Kraft, mit dem anderen meine Ausdauer. Ergebnis: Heute laufe ich locker 10 km und die Erinnerungen "Sitz gerade" bzw. "Oberkörper aufrichten" sind fast verschwunden.

Für mich als Unternehmer ist ein Personal Trainer eine wesentliche Investition, um meine Alltagsbelastungen positiv zu kompensieren.

Ingo Stolle, Unternehmer

Dr. Kirsten Stolz

Sehr geehrter Herr Kieß,
ich würde Ihnen gerne einen kleinen Erfahrungsbericht über Ihre inzwischen 9 monatige Zusammenarbeit mit mir abliefern.

Als ich mich letztes Jahr im Dezember dazu entschied mir einen Personal-Trainer zu nehmen, war mir nicht klar, was genau auf mich zukommen würde. Die Resonanz in meinem Freundes- und Bekanntenkreis war sehr gespalten. Es gab einige Stimmen, die behaupteten ich sei größenwahnsinnig geworden, andere ermutigten mich diesen Schritt zu tun.

Also setzte ich mich vor meinen Computer und recherchierte erst mal ein bisschen. Es gab einige Trainer in meiner Nähe, aber Herr Kieß erschien mir am sympathischsten. Wir verabredeten einen Besprechungstermin, nach dem ich, mit reichlich Information versorgt, entschied Herrn Kieß zu engagieren. Mein Hauptbeweggrund waren meine permanenten Rückenschmerzen, bedingt durch die Dauerzwangshaltung bei meinem Beruf und ein Rückenleiden, das angeboren ist. Diese Kombination gepaart mit einer sich einschleichenden Trägheit führte dann zum Supergau. Ich fing also an zu trainieren. Heute möchte ich mit Fug und Recht behaupten, dass ich das erste Mal seit fast 25 Jahren schmerzfreie Zeiten erlebe, die ich ohne diesen Entschluss wohl nie erlebt hätte.

Aus diesem Grund werde ich meine Entscheidung einen Personal-Trainer engagiert zu haben auch nie bereuen und ebenso wenig rückgängig machen. Ich erhalte mir dadurch meine Arbeitskraft und habe eine Menge Lebensqualität dazu gewonnen.

Danke!

Dr. Kirsten Stolz, Zahnärztin

Thomas Wargalla

Eher durch Zufall im Rahmen einer Unternehmveranstaltung für unsere leitenden Mitarbeiter auf Personal Training gestoßen (worden), möchte ich diese Möglichkeit nur noch ungern vermissen. Ein Check Up und darauf basierend ein individuelles Trainingsprogramm bringen sehr gute Trainingsergebnisse. Nicht zu vergessen in Zeiten voller Terminkalender der Vorteil des festen Termins mit dem Trainer, der nicht so leicht abgesagt wird wie ein normales Training.

Aus Sicht des Unternehmens führt die verbesserte Fitness zu erhöhter Leistungsfähigkeit und geringeren Ausfallzeiten, was gerade in schlanken Strukturen besonders wichtig ist. Personal Training ist daher für Schlüsselmitarbeiter ein ebenso sinnvolles Investment, wie die heute bereits verbreiteten Gesundheitstage oder Massageangebote für alle Mitarbeiter.

Thomas Wargalla, Unternehmer aus Bonn

Dr. Johannes Teyssen




FIRMENREFERENZEN

J.J. Darboven

Sehr geehrter Herr Kieß,

seit über 2 Jahren setzen wir auf Sie und Ihre PREMIUM PERSONAL TRAINER, wenn es in unserem Unternehmen um die Themen Fitness und Gesundheit geht. Ihrem überdurchschnittlichen Engagement haben wir es zu verdanken, dass unsere Mitarbeiter für diese Themen sensibilisiert wurden. Nicht nur während unserer Führungskräfte-Tagungen stehen Bewegung und Gesundheit auf der Tagesordnung, sondern auch im beruflichen Alltag kümmern Sie sich um die körperliche Leistungsfähigkeit unserer Führungskräfte. Sie beweisen stets das "richtige Händchen" bei der Auswahl ihrer Personal Trainer für unsere unterschiedlichen Gesundheitsprojekte.

Ob Impulsvorträge oder Gruppentrainings; ob Bewegungsprogramme auf unseren Tagungen oder Personal Training - Sie und ihr Team zeichnen sich durch eine enorme Vielfalt aus. Die daraus resultierende gesteigerte Leistungsbereitschaft unserer Führungskräfte stärkt unser Unternehmen und trägt zu einer deutlich verstärkten Unternehmensidentifikation bei.

Wir danken Ihnen für begeisterte Mitarbeiter und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit!

Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg
J.J. Darbowvi.GmbH & Co. KG
ppa, Sören Slowak

DSA GmbH

Die Einrichtung einer Rückenschule war und ist für uns ein aktuelles Thema. Wir haben ca. 35% unserer Ausfälle durch Krankheit, die auf Rückenproblemen basieren. Insgesamt entsteht der D.S.A. somit ein kalkulatorischer Ausfall von DM 97.000,00 p.a. allein durch Rückenprobleme. Zudem haben wir in der Datenerfassung und Entwicklung einen reinen Sitz-Job mit wenig Abwechslung. Hierdurch entstehen Motivationsdefizite, die zu Leistungs- und Qualitätseinbußen, aber auch zu weiteren krankheitsbedingten Ausfällen führen. Dies war Grund genug, uns nach einem qualifizierten und erfahrenen Trainer umzuschauen, mit dem wir dieses Problem in den Griff bekommen.

Durch die Einrichtung einer theoretischen und praktischen Rückenschule und einer sich anschließenden 3-monatigen Wirbelsäulengymnastik reduzierten wir die Rückenprobleme um 25 %. Dadurch konnten wir enorme Einsparungen im Bereich der Lohnfortzahlungskosten im Krankheitsfalle erzielen (ca. 24.500,00 DM).

Aber nicht nur aus diesem Grunde lohnt sich die Investition in eine Rückenschule. Wir konnten Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Abteilungen für eine gemeinsame Veranstaltung gewinnen, die nicht im Rahmen des Üblichen liegt. Dies steigert das Zusammengehörigkeitsgefühl in unserem Hause. Das Angebot einer gezielten Bewegungstherapie wurde von den Mitarbeitern begeistert aufgenommen. Durch Schulung des Körperbewußtseins und das Erkennen von Fehlbelastungen im Berufsalltag erreichen wir eine enorme Motivationssteigerung bei unseren Angestellten. Der Krankenstand verringert sich und die Leistungs- bereitschaft steigt.

Vom betriebswirtschaftlichen Standpunkt betrachtet ist die Rückenschule eine hervorragende Investition mit sehr guten Langzeitperspektiven.

Christoph Tettinger
Geschäftsleitung Digitale Systeme für Archivierung GmbH

E.ON AG

Sehr geehrter Herr Kieß,

seit Februar 2004 betreuen Sie und Ihr Team vom PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB unser hausinternes Fitness-Studio, unsere Führungskräfte und Mitarbeiter. Dafür erstmal einmal vielen Dank!

Sie haben es mit Ihrem ganzheitlichen Ansatz geschafft, dass unsere Mitarbeiter mehr Verantwortung für Ihre Gesundheit übernehmen und deutlich motivierter an die beruflichen Herausforderungen herangehen. Vor allem unsere Führungskräfte schätzen die Kombination aus Bewegung, Entspannung, Ernährungsberatung und dem Training für ein mentales Gleichgewicht. Dies führt zu einer deutlich gesteigerten Leistungsfähigkeit und Arbeitsbereitschaft im Berufsalltag. Mit Ihrem Konzept "PREMIUM PERSONAL TRAINING" haben wir außerdem ein sehr gutes Konzept der Mitarbeiterbindung und -motivation gefunden.

Wir sind mit Ihrer Dienstleistung als PREMIUM PERSONAL TRAINER sehr zufrieden: ob Ihre Ausschreibung und Vergabeverhandlungen bei der Einrich-tung des Fitnessclubs oder Ihre Arbeit in Kleingruppen bei den wöchentlichen Lauftreffs, das individuelle Fitness-Training im Studio oder das Personal Training mit unseren Führungskräften ist, der PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB ist einfach professionell!

Darüber hinaus haben Sie uns in den Jahren 2006 und 2007 bei einer großen Firmensport-Veranstaltung und bei unserem E.ON-Gesundheitstag unterstützt sowie in den Jahren 2009 und 2010 bei der Vorbereitung und Durchführung des Düsseldorfer Firmenlaufs und somit zum Erfolg im Unternehmen beigetragen.

Sie und Ihre Trainer sind
- extrem flexibel (von frühmorgens bis zum späten Abend)
- betrachten jeden als Individuum und stellen Ihr Training auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe ab
- fordern und fördern uns und zeigen dabei ein hohes Maß an Empathie

Uns bleibt also nur zu sagen: wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen
Wulf-Hinnerk Vauk, E.ON AG

Deutsche Krebshilfe e.V.

Sehr geehrter Herr Kieß,
mit diesem Schreiben möchten wir uns für Ihre bisher bei der Deutschen Krebshilfe geleistete Arbeit recht herzlich bedanken. Die Durchführung der Arbeitsplatzergonomie und die individuelle Beratung jedes Mitarbeiters war professionell und sehr effizient.

Auch das von Ihnen in unserem Hause durchgeführte ganzheitliche Trainingskonzept hat bei unseren Mitarbeitern sehr großen Anklang gefunden. Insgesamt haben diese Maßnahmen bewirkt, dass unsere Mitarbeiter zum eigenverantwortlichen Handeln im Bezug auf ihre Gesundheit angeregt wurden und motivierter und gestärkt an die beruflichen Herausforderungen herangehen.

Auf Grund unserer hohen Zufriedenheit freuen wir uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Bernd Schmitz und Gerd Nettekoven
Geschäftführer Deutsche Krebshilfe

"Notar, Pfarrer, Psychologe, Chefarzt und Zehnkämpfer
in einer Person"

Harald Stahl, Unternehmer

"Für mich als Unternehmer ist ein Personal Trainer
eine wesentliche Investition."

Ingo Stolle, Unternehmer

"Es macht einfach Spaß mit Herrn Kieß zu trainieren.
Man fühlt sich danach wie neu geboren und voller Tatendrang"

Prof. Dr. Georg Bischoff

"Ich erhalte mir dadurch meine Arbeitskraft und habe eine Menge
Lebensqualität dazu gewonnen."

Dr. Kirsten Stolz, Zahnärztin

"Ein Manager kann sich keine körperliche
Fehlbelastung leisten!

Olaf Schmitz, Geschäftsführer unimall